Narrenverein Seeschrättala Oggelshausen
Narrenverein SeeschrättalaOggelshausen

Die Häserweckung

Jedes Jahr am 3 Samstag nach "Drei König" laden wir Seeschrättala,
alle Gemeindemitglieder und selbstverständlich auch unsere Freunde, Bekannten und alle die an diesem Abend mit uns feiern wollen, zu unserer Häserweckung und der sich anschließenden Schrättelesdisco ein!

Am Abend um 19:00Uhr geht`s los, die Häserweckung des Schrätteles beginnt.

Es ist dunkel, der Nebel wallt...., eine Stimme aus dem Hintergrund erklingt....!
Sie erzählt die Sage vom Bauern „Johann“, während dieser selbst auf seinem
Traktor aus dem Dunkel auftaucht und das Publikum seine unheimliche Begegnung
mit dem Seeschrättele im nächtlichen Kuhstall, verflogen kann. 
Das Schrättele narrt den Bauern, er versucht sich tapfer gegen die Gestalt die ihn in Angst und Schrecken versetzt zu wehren, doch vergeblich! Das Schrättele wird seine Kühe so verwirren, dass sie keine Milch mehr geben und  den Pferden unlösbare Zöpfe in die Mähne flechten......und es wird wieder kommen, in einer Nebelnacht dort vom Federsee her.....!
Aber noch ist für die Zuschauer der Höhepunkt der Spannung nicht erreicht, denn das   Schrättele ist nicht allein, hinter den Bäumen tauchen Lichter auf, die Musik  klingt unheilverkündend und tatsächlich, dort kommen die Seeschrättala in großer Zahl, ihre Fackeln erleuchten den Platz und sie haben vor, dieses Mal nicht das Vieh
sondern die Zuschauer zu erschrecken und zu zerzausen....!
Damit nicht genug, die Masken formieren sich mit ihren Fackeln zu einem
beeindruckenden „Schrättelestanz“...., allmählich wird es ruhiger. 
Doch siehe da, es sind auf einmal andere Töne zu hören, die Spannung löst sich. 
Begleitet von  einer fetzigen Musikkapelle, wird der Narrenbaum herangeschleppt.
Wie immer eine besonders schön verwachsene Birke, auf der die zwei Maskenbilder des Narrenvereins Oggelshausen sitzend ausharren müssen bis zu „Fasnetsdienstag“, wenn der Narrenbaum unter großem Geheule wieder gefällt wird.
Nach großem Applaus für die starken Männer, die den Baum in jedem Jahr problemlos aufstellen, geht es zum nächsten Höhepunkt  der Narrentaufe.
Jetzt ist der Augenblick für die neu aufgenommen Mitglieder im Narrenverein gekommen, an dem sie ihren Narrenschwur ableisten und sich der Narrentaufe
unterziehen müssen. Bisher hat noch jeder die Worte gesprochen, den immer wieder fantasievoll gefüllten Krapfen gegessen und den Tauftrunk  tapfer getrunken.

Jung und Alt ist nun eingeladen zur Schrättelesdisco in der Turnhalle, um ausgelassen zu feiern bis der neue Tag beginnt!


Am „Gompigen Donnstig“ ruht sich die Narrenschar nicht aus, nein schon um 9:00Uhr sammeln sie sich, um zuerst den Kindergarten zu befreien.
Dort werden sie immer schon mit Spannung erwartet und mit tollen Spielen,die extra für die Seeschrättala vorbereit wurden, vergeht die Zeit viel zu schnell, denn die Masken werden auch in der Schule sehnlichst erwartet zur Schülerbefreiung.
Kräftig angefeuert von den Schülern, werden die Lehrer eingefangen und vor das
Rathaus geschleppt, hier muss auch der Bürgermeister den lauten Rufen „Bürgermeister raus“  folge leisten und sein Amt sowie auch den Rathausschlüssel
den Schrättala und ihrem Gefolge übergeben. 
Bürgermeister und Lehrer werden an den Narrenbaum gebunden und müssen dort bis zum Kehraus bleiben.......... nein, nein die dürfen auch Fasnet feiern wie wir alle! Wia schraiat ihr au...........

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenverein Oggelshausen.de